1. Zeichenerklärung Filet-Häkelmuster 
=
// //
Einfaches Gitter (aneinander gereiht sind ein Stäbchen, 2 Luftmaschen und ein Stäbchen)
Am Beginn einer neuen Reihe wird das erste Stäbchen durch 3 Luftmaschen ersetzt.
= // Gefülltes Gitter (aneinander gereiht sind vier Stäbchen)
Am Beginn einer neuen Reihe wird das erste Stäbchen durch 3 Luftmaschen ersetzt.
= Doppeltes einfaches Gitter ---> auf die Vorreihe werden gehäkelt
(1 Stäbchen (bzw. 3 Luftmaschen für das 1. Stäbchen), 3 Luftmaschen, 1 feste Masche, 3 Luftmaschen und 1 Stäbchen)
2. Maschenprobe 
Vor Beginn jeder Häkelarbeit empfiehlt sich eine Maschenprobe Größe 10 Kästchen * 10 Kästchen zu arbeiten. Von dieser Maschenprobe werden Höhe und Breite gemessen und im Verhältnis mit der Häkelvorlage verglichen. So können Differenzen ausgeglichen werden, die sich immer ergeben können, je nachdem wie Ihr Häkelstil ist oder was für Material verwendet wurde. (Fest oder locker häkeln, feines oder gröberes Garn, kleine oder größere Häkelnadel bestimmen immer ein Häkelergebnis in seiner Größe!)
Beispiel:
Eine Vorlage hat eine ausgewiesene Höhe von 40 cm = 61 Kästchen.
Ihre Maschenprobe bei 10 Kästchen * 10 Kästchen ergibt eine Höhe von 6 cm. ---> Daraus ergibt sich: 61 Kästchen(von Vorlage) * 6 cm = 36,6 cm; also 3,4 cm zu kurz! Für diese 3,4 cm müssen also Kästchen zugegeben werden, um die ausgewiesene Höhe von 40 cm zu erreichen!
---> 61 Kästchen ergeben bei Ihnen tatsächlich 36,6 cm; 1 Kästchen würde demnach 0,6 cm ergeben(36,6/61); 40 cm / 0,6 = 66,67 Kästchen Fazit: Um eine Höhe von 40 cm zu erreichen, müßten Sie also statt der vorgegebenen 61 Kästchen 67 Kästchen häkeln!
3. Maschenanschlag 
Jede Häkelarbeit wird in der ersten Reihe mit Luftmaschen begonnen. Die Anzahl der Luftmaschen errechnet sich wie folgt:
1. Anzahl d. Gesamtkästchen * 3 Luftmaschen = ............
2. 1 Kästchen * 4 Luftmaschen = 4 Luftmaschen
Ergebnis: Summe aus 1. + 2.
(davon sind 3 Luftmaschen für die Folgereihe)
4. Filet-Häkel-ABC 
Beim Filet-Häkeln werden Luftmaschen, Stäbchen, Doppelstäbchen oder Dreifachstäbchen gehäkelt.
Maschentyp Sign Arbeitsweise
Luftmasche 
Schlinge bilden, Umschlag um Häkelnadel legen, Häkelnadel von links nach rechts durch Schlinge ziehen, fortlaufend wiederholen

Feste Masche 
Auf die vorherige Reihe: Häkelnadel in nächste Masche stechen, Faden von links nach rechts durch die Masche ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die 2 Schlingen ziehen

Stäbchen 
Auf die vorherige Reihe: 1 Umschlag, Häkelnadel in 4. Masche stechen, Faden mit der Häkelnadel von links nach rechts durch diese Masche ziehen, 1 Umschlag, Faden durch die ersten 2 Maschen ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die restlichen 2 Schlingen ziehen

Doppelstäbchen 
Auf die vorherige Reihe: 2 Umschläge, Häkelnadel in 5. Masche stechen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die Luftmasche der vorherigen Reihe ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die nächsten 2 Schlingen ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die restlichen 2 Schlingen ziehen
(Garn wird immer durch 2 Maschen von links nach rechts gezogen)

Dreifach-Stäbchen 
Auf die vorherige Reihe: 3 Umschläge, Häkelnadel in 5. Masche stechen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die Luftmasche der vorherigen Reihe ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die nächsten 2 Schlingen ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die nächsten 2 Schlingen ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die restlichen 2 Schlingen ziehen
(Garn wird immer durch 2 Maschen von links nach rechts gezogen)

Kettmasche 
Auf die vorherige Reihe: Nadel wird in nächste Masche gestochen, Faden wird geholt und dann durch beide Schlingen gezogen.

Zunehmen am Beginn einer Reihe 
1. Einfaches Gitter
2 Luftmaschen, 4 Umschläge, Nadel in die Unterseite des letzten Stäbchens stechen und Faden von links nach rechts durchziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die Luftmasche der vorherigen Reihe ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die nächsten 2 Schlingen ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die nächsten 2 Schlingen ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die nächsten 2 Schlingen ziehen, 1 Umschlag, Faden von links nach rechts durch die restlichen 2 Schlingen ziehen
2. Gefülltes Gitter
Es werden entsprechend viele Stäbchen aneinandergereiht

Zunehmen am Ende einer Reihe

1. Einfaches Gitter
Nach dem letzten Gitter 10 Luftmaschen häkeln, erstes Stäbchen in die dritte Luftmasche setzen, das zweite Stäbchen wird auf das letzte Stäbchen der Vorreihe gehäkelt
2. Gefülltes Gitter
Im Anschluß an die letzte Reihe werden 8 Luftmaschen gehäkelt, das erste Stäbchen wird auf die fünfte Luftmasche gehäkelt, ..., das sechste Stäbchen wird auf das letzte Stäbchen der Vorreihe gehäkelt

Abnehmen am Beginn einer Reihe 
1. Beim letzten einfachen Gitter werden 5 Schlingen von rechts nach links jeweils zu 2 Maschen abgehäkelt
oder
2. Auf das letzte einfache Gitter werden für die nächste Reihe 4 Kettmaschen gehäkelt

Abnehmen am Ende einer Reihe
1. Auf das letzte gefüllte Gitter werden für die nächste Reihe 4 Kettmaschen gehäkelt oder
2. Auf das letzte einfache Gitter werden für die nächste Reihe 4 Kettmaschen gehäkelt
 

5. Weitere Techniken / Häkeltechniken
 
Fransen  Fransen werden an einfachen / ungefüllten Gittern eingezogen
1.  Fäden
 
2.  Fäden mittig falten
 
3.  gefaltete Fäden durch Gitter ziehen
 
4.   Fädenenden nach links durch die Schlinge durchziehen
 
5.   Fransen drehen und festziehen und abschließend auf einheitliche Länge schneiden
 
Es werden mehrere Fäden auf gleiche Länge geschnitten, auf die Hälfte gelegt und anschließend mit einer großen Häkelnadel von der Kästchen-Vorderseite etwas in das für die Fransen vorgesehene einfache Gitter gezogen. Es entsteht so eine Schlinge, durch diese wird die andere Fadenseite der Fransen durchgezogen. Abschließend werden die Fransen auf eine Länge gerade geschnitten.
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Rundhäkeln  Arbeitsweise
1. Runde
 
2. Runde

 
Es wird eine Kette -bestehend aus Luftmaschen- erstellt, die letzte Luftmasche aus dieser Kette wird anschließend mit der Anfangs-Luftmasche verbunden(Pkte 1-7);
es werden weitere 3 Luftmaschen gehäkelt, die den Anfang für die 2. Runde bilden. Auf die vorhandenen Luftmaschen der ersten Runde werden nun entsprechend Stäbchen / Kästchen gehaekelt(dazwischen entsprechend Luftmachen fuer die Zunahme). In der 3. Runde und weiteren Runden wird analog verfahren.
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Picots (Mäusezähnchen)   
Arbeitsweise:
  
 
Auf die Vorreihe einer Masche(z.B.Stäbchen, feste Masche, ...) wird wie folgt gehäkelt: 1 feste Masche, 3 Luftmaschen, 1 feste Masche in die erste der 3 Luftmaschen, 1 weitere feste Masche auf die Vorreihe= 1 Picot, die weiteren Picots analog
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Noppen   
Arbeitsweise:
  
 
Auf die Vorreihe einer Masche (z.B.Stäbchen) werden z.B. 7 Stäbchen gehäkelt und danach zusammen abgemascht. (Der Faden wird durch alle 7 Schlingen gezogen und mit einer anschließenden festen Masche fixiert. Als Ergebnis erhält man eine dreidimensionale Masche, die z.B. ein leeres Kästchen komplett ausfüllen kann.
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Stäbchengruppe   
Arbeitsweise:
In eine Masche der Vorreihe (z.B. feste Masche,Stäbchen) werden mehrere Stäbchen gehäkelt.
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Schräges Gitter häkeln   
Arbeitsweise:
Es werden mit Luftmaschen Bögen gehäkelt, diese Bögen werden in den darauf folgenden Reihen jeweils versetzt. Dadurch entsteht eine Netzoptik. Als Ergebnis erhält man ein schräges Gitternetz.
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Feste Maschen zunehmen   
Arbeitsweise:
In eine Masche der Vorreihe werden 2 oder je nach je nach Bedarf mehrere feste Maschen gehäkelt.
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Maschen/feste Maschen abnehmen   
Arbeitsweise:
Es werden 2 oder je nach Bedarf mehrere z.B. feste Maschen zusammengehäkelt. Die Maschen werden zunächst aufgenommen und anschließend durch die erste Schlinge gezogen.
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Stäbchen abnehmen   
Arbeitsweise:
Es werden 2 oder je nach Bedarf mehrere Stäbchen zusammengehäkelt. Die Maschen werden zunächst aufgenommen und anschließend durch die erste Schlinge gezogen.
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

Halbe Stäbchen häkeln     
Arbeitsweise:
Ein Umschlag aufnehmen und Häkelnadel auf die Vorreihe in eine Masche stechen und Faden durch diese Masche ziehen, anschliessend Faden mit der Häkelnadel von links nach rechts durch alle 3 Maschen ziehen. Beim Wenden: Ersatz für ein halbes Stäbchen=2 Luftmaschen
  Beschreibung siehe auch unter Häkel-Video-Clips

 
 
Hinweis:
Nach dem heißen Waschen Ihrer Häkelarbeit (Baumwolle) verändert sich deren Größe, wenn Sie mehr als 60 Grad Celsius Waschtemperatur wählen (Läuft leicht ein!).
 
Die oben beschriebenen Arbeitsweisen für Maschenanschlag, Luftmaschen, feste Maschen, Kettmaschen, Stäbchen, Doppelstäbchen, Dreifachstäbchen, ... sind allgemeiner Häkelstandard und können deshalb auch für andere Häkelarbeiten genutzt werden.
 
Filet-Häkel-ABC zum download, [pdf-file, size=344KB]
 
 
CrochetDesign
Filet - Häkeln
 Häkel-Zeichen
 Maschenprobe
 Maschenanschlag
 Häkel
 Filet-Maschen
 Luftmaschen
 Feste Maschen
 Stäbchen
 Doppel-Stäbchen
 Dreifach-Stäbchen
 Kettmasche
 Zunehmen
 Abnehmen
 
 Download
 Filet-Häkel-ABC
 
 
 Weitere
 Häkel-Maschen
 Fransen
 Rundhäkeln
 Picot
 Noppe
 Stäbchengruppe
 Häkeln in Bögen
 Feste Maschen zun.
 Feste Maschen abn.
 Stäbchen abnehmen
 Halbe Stäbchen