1500 Original-Häkelvorlagen für filetgehäkelte Vorhänge
 
 
Sich besser in Szene setzen gegenüber den anderen Mitbewerbern durch die Hervorhebung seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten
Die Bewerbung
 
Im Anbetracht hoher Arbeitslosigkeit gilt es mehr den je, sich bei einer Bewerbung möglichst positiv in Szene zu setzen: Nicht durch markige Worte, sondern durch die Hervorhebung seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten. Neben persönlichen Faktoren entscheidet in der Regel Fachkompetenz! Als Regel Nummer 1 gilt folglich: Ansprechende Bewerbungsunterlagen erstellen!
 
Die Bewerbungsunterlagen: 
Die Bewerbungsunterlagen sind die Visitenkarten des Bewerbers. Neben der fachlichen und persönlichen Eignung, sind Merkmale wie Gesamtform der eingereichten Unterlagen, Ausdrucksweise, Inhalt und Rechtschreibung nicht zuletzt die Kriterien, die ein Unternehmen dazu bewegen, ob die Bewerber "A", "B" und "C" den Bewerbern "D" bis "Z" vorgezogen und in die nächste Runde, dem Vorstellungsgespräch, eingeladen werden. Vom ersten Eindruck, der sich aus den Bewerbungsunterlagen ergibt, hängt in den meisten Fällen der weitere Fortgang ab!
Bewerbungsunterlagen, die nicht der Norm entsprechen, haben absolut keine Chance!
 
Wie gestalte ich meine Bewerbungsunterlagen? Wann sind diese vollständig? Wie gestalte ich meinen Lebenslauf, wie formuliere ich das Bewerbungsschreiben? Hierzu einige Anmerkungen.
 
Outfit der Bewerbungsunterlagen
-Maschinen- oder computergeschrieben
-fehlerfrei
-ohne Flecken und Eselsohren
-alle Dokumente in einer Mappe abgeheftet (1. Anschreiben (wird lose als erstes Blatt eingelegt), 2. Lebenslauf, 3. Zeugnisse (Anordnung: das letzte liegt oben auf!) bzw. vorläufiger Notenspiegel, Referenzen), z.B. Klarsichtklemmappe
-Mappe in einen sauberen, ungeknickten A4-Briefumschlag einlegen
-Briefumschlag: Beschriftung/Adressierung mit maschinengeschriebenen Label, ausreichend frankieren oder selbst im Unternehmen abgeben
 
Vollständigkeit
-Anschreiben
-aktuelles Paßbild (nach Möglichkeit vom Fotografen, denn diese können euch besser in Szene setzen). Das Foto wird auf das Deckblatt zum "Lebenslauf" geklebt.
-Lebenslauf
-Zeugnisse, Referenzen, persönliche Arbeitsmuster, soweit vorhanden
 
Umfang und Inhalt
-Kurz und prägnant, sich auf das Wesentliche beschränken, max. eine A4 Seite
-nach Möglichkeit persönliche Anrede des Personalsachbearbeiters, warum diese Lehrstelle, warum dieses Unternehmen, eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten, Sonstiges
-Oberstes Gebot: Wahrheitsgetreu! z.B. eine Bewerberin hebt ihre guten Computerkenntnisse hervor ---> sie muß damit rechnen, daß sie diese "Behauptung" beim Vorstellungsgespräch unter Beweis stellen darf!
 
Lebenslauf
-In der Regel, wenn nicht ausdrücklich anders verlangt, tabellarisch, incl. Paßfoto
 
Zeugnisse und Referenzen
-als Kopien, falls verlangt amtlich bestätigt!
 
Schlechte Noten; Wenn Auszeiten vorhanden sind - Wie geht man am bestem vor?
Schlechte Noten:
-im Anschreiben nicht darauf verweisen; in diesem Fall empfiehlt es sich in jedem Fall, seine Patzer im Nachhinein noch auszubügeln, z.B. in dem man unaufgefordert einen Abendkurs an der Volkshochschule belegt. Auf diesen Lehrgang kann man dann im Anschreiben verweisen. Das beweist Eigeninitiative und kommt deshalb gut an.
Auszeiten:
-Im Anschreiben nicht darauf eingehen; im Lebenslauf in der Spalte Tätigkeiten darauf hinweisen, daß man darüber beim Vorstellungsgespräch Auskunft gibt. So besteht zumindest die Chance, durch einen persönlichen Eindruck diese Auszeit wettzumachen. Parallel dazu, sollte man sich in Eigeninitiative weiterbilden. siehe vorher!
Wenn es mit der Lehrstelle nicht gleich klappt
-Den Kopf nicht gleich in den Sand stecken und resignieren. Es gibt immer neue Chancen. Besser ist, in der Warteschleife, diese Zeit sinnvoll zu überbrücken: z.B. durch Weiterbildung oder durch Absolvierung eines sozialen Jahres. Siehe oben!
 
Beispiele:
Damit die oberen Formulare gelesen und genutzt werden können, wird das Programm "Acrobat Reader" von Adobe benötigt. Dieses Programm kann kostenlos bei der Firma 'Adobe' bezogen werden. Nähere Informationen unter: http://www.adobe.com/store/products/acrobat.html.
 
Formulare:
  # Vorlage zur Gestaltung eines Lebenslaufes - Außenseite
  # Vorlage1 zur Gestaltung eines Lebenslaufes - Innenseite
  # Vorlage2 zur Gestaltung eines Lebenslaufes - Innenseite
  # Vollständiges Bewerbungsschreiben [1]
  # Vollständiges Bewerbungsschreiben [2]
  # Weitere exclusive, limitierte Bewerbungsschreiben und Formulare
 
  In Englisch:
  # Vorlage zur Gestaltung eines Lebenslaufes - US
  # Vorlage zur Gestaltung eines Lebenslaufes - UK
  # Vorlage Bewerbungsschreiben US
  # Vorlage Bewerbungsschreiben UK
 
Vorlagen: Ohne Adobe Acrobat
  # Vorlage zur Gestaltung eines Lebenslaufes Deckblatt
  # Vorlage zur Gestaltung eines Lebenslaufes Innenseite
  # Vollständiges Bewerbungsschreiben [1]
  # Vollständiges Bewerbungsschreiben [2]
  # Weitere exclusive, limitierte Bewerbungsschreiben und Formulare
 
  In Englisch:
  # Vorlage zur Gestaltung eines Lebenslaufes - US
  # Vorlage zur Gestaltung eines Lebenslaufes - UK
  # Vorlage Bewerbungsschreiben US
  # Vorlage Bewerbungsschreiben UK